Navigation überspringen

20.03.2024

Nachhaltigkeit im Lernen, andere Leistungen, neue Prüfungskultur (Prof. Dr. Silvia Iris Beutel)

Kommen Sie am 20.03.2024 zwischen 15-17 Uhr im Rahmen von IBBW-Wissenschaft im Dialog mit den Referierenden und Teilnehmenden ins Gespräch. Anmeldung

Logo IBBW WiD

Veränderte Leistungsbeurteilung und neue Prüfungskultur - nur mit Schulentwicklung! 

Schulen benötigen heute einen Lern- und Leistungsbegriff, der inklusiv ist und die Persönlichkeitsentwicklung aller stärkt sowie kompetenzbezogen Demokratie-fähigkeit und Beteiligung fördert. Dazu gehört die Erfahrung, Mehrdeutigkeiten zu verstehen, an der Nachhaltigkeit von Lösungen gemeinsam zu arbeiten und dafür auch in Prüfungen gerecht beurteilt zu werden, d. h. nach Maßgabe von Nachvoll-ziehbarkeit, Transparenz und Beteiligung. Zudem ist es mit Blick auf Adaptivität förderlich, Prüfungen zeitlich, inhaltlich und hinsichtlich Erwartungen, Ressourcen, Prozessdokumentation, Mitlernende und Ergebnisse zu differenzieren. All dies kann nur an Schulen entstehen, die in ihrer Schulentwicklung offen für den Wandel sind und ihre Arbeits- und Lernkultur unter Einbeziehung aller direkter Beteiligter und Stakeholder verändern.

Im Rahmen eines dialogischen Vortrages werden Prof. Dr. Silvia-Iris Beutel (TU Dortmund) und Eike Völker (Schiller-Schule Bochum) die damit verbundenen Aufgaben und Perspektiven aus der Sicht der Wissenschaft und der Praxis beleuchten. Zunächst wird Prof. Beutel eine Standortbestimmung moderner Leistungsbeurteilung vornehmen, die aktuelle Fachdiskurse und die Forschungslage zur zeitgemäßen Prüfungskultur aufnimmt und auch auf notwendige bildungs-politische Rahmung eingeht. Eike Völker wird dann Einblicke in seine Praxis digitaler, holistischer Schulkultur an der Schiller-Schule geben. Das vierzügige Gymnasium hat sich seit 2019 komplett digital aufgestellt, sodass an der Schule alle Lernenden mit einem eigenen Endgerät (iPad) arbeiten. Die Geräte sind 100% bring your own device und werden von der Schule eigenständig verwaltet. Das Changemanagement wurde so vorangetrieben, dass die gesamte Schulgemeinschaft diesen großen Wandel mitgetragen hat und weiterhin trägt. New Work und der pädagogische Wandel zum New Learning werden vorangetrieben, sodass zudem KI gestütztes, adaptives Lernen erprobt und der Einsatz von ChatBots, z. B. ChatGPT, aktiv vorangetrieben werden. Diese pädagogische Schwerpunktarbeit beinhaltet auch den Wandel zu mehr offenen Unterrichtsformen und agilem Arbeiten, sodass aus all diesen Ansätzen auch eine Veränderung der Prüfungskultur erfolgt ist.

Freuen Sie sich mit uns auf Impulse, Ideen und Kontroversen zum Thema.

Zu den Personen

Dr. phil. habil. Silvia-Iris Beutel ist Professorin für Schulpädagogik und Allgemeine Didaktik, Lehr-Lernprozesse und empirische Unterrichtsforschung an der TU Dortmund. Sie ist Mitglied in der Jury des Deutschen Schulpreises und in der wissenschaftlichen Begleitung von Schulen und Schulnetzwerken zum Thema „Leistungen lern- und entwicklungsgerecht beurteilen“ tätig. Des Weiteren ist sie Mitglied im Praxis- und Wissenschaftsbeirat des IfBQ, in der Runde der Expertinnen und Experten für „Bildung für nachhaltige Entwicklung in der Schule“ (BiNaKom) und engagiert im BNE-Verbundprojekt Modellkommune Dortmund.
Kontakt: silvia-iris.beutel@tu-dortmund.de

Eike Völker ist stellvertretender Schulleiter der Schiller-Schule Bochum sowie Gesellschafter bei EDU:digital und dort Inputgeber für die pädagogischen Belange. Des Weiteren ist er Beiratsmitglied von 21Future und Beiratsmitglied von Laps.Ruhr, Moderator für Führungskräfteseminare für die Bezirksregierung, Keyspeaker (Learntec, DSLK, Bitkom etc.), Autor von Fachartikeln (u. a. Pädagogik, Handelsblatt, WAZ).Deutscher Schulpreis (2019), SmartSchool im Branchenverband Bitkom (2021), Schulpreis der Dieter Schwarz Stiftung für bestes deutsches Medienkonzept (2022) sind Auszeichnungen, die er bisher mit seiner Schule erhalten hat.
Kontakt: eike.voelker@iserv-schiller-schule.de

Informationen zur Veranstaltung

Die Veranstaltung findet am 20.03.2024 von 15 bis 17 Uhr online mit Webex statt. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Eine Anmeldung bis zum 18.03.2024 ist erforderlich.
Den Teilnahmelink erhalten Sie kurz vor der Veranstaltung per Mail.

Die Veranstaltung ist eine der Aktivitäten des IBBW im Bereich Wissenschaftstransfer und findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe „IBBW - Wissenschaft im Dialog“ statt. 

Kontakt

IBBW - Referat 43: Entwicklung von Standards, Wissenschaftstransfer

Nicole Stein
nicole.stein@ibbw.kv.bwl.de

Dr. Alexandra Dehmel
alexandra.dehmel@ibbw.kv.bwl.de

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.