Navigation überspringen

21.06.2021

Lesen lernt sich nicht von selbst. Erkenntnisse aus einer Sonderauswertung zu PISA 2018

Vortrag von Prof. Dr. Sälzer (Universität Stuttgart)

Vortrag: Lesen lernt sich nicht von selbst. Erkenntnisse aus einer Sonderauswertung zu PISA 2018 (pdf)
(Prof. Dr. Christine Sälzer, Universität Stuttgart)

Zum Nachlesen: https://www.oecd.org/pisa/PISA2018_Lesen_DEUTSCHLAND.pdf

Kurzbericht

Frau Prof. Dr. Sälzer stellte am 21. Juni in der Reihe „IBBW – Wissenschaft im Dialog“ eine aktuelle Sonderauswertung der PISA-Studie 2018 vor, die sich mit der Lesekompetenz beschäftigt. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Entwicklung gerade der anspruchsvollen digitalen Lesekompetenz in der Schule im Kontext einer umfangreichen didaktischen Begleitung geschehen muss. Die Anpassung von Lehrbüchern, didaktischen Konzepten und Lehrkräftebildung in allen Fächern sind dazu notwendig.

Einblicke in Ergebnisse der Auswertung konnten Abhängigkeiten der Lesekompetenz von digitalen und analogen Kontexten, vom Erwerb von Lesestrategien, vom sozio-ökonomischen Status und vom Geschlecht zeigen. Dass nicht immer schnelle Interpretationen möglich sind und dass Lösungen einen Komplex an Maßnahmen und ihre sinnvolle Verortung benötigen, ist den ca. 85 Teilnehmenden deutlich geworden. So kam es im Anschluss an den Vortrag zum Austausch wertvoller Perspektiven und interessanten Anschlussfragen aus Wissenschaft und Praxis.

Literaturhinweise
Zur Diskussionsfrage: „Warum haben Schülerinnen eine höhere Lesekompetenz als Schüler?“ finden Sie hier eine Zusammenstellung von neueren Studien, die sich damit beschäftigen.

Die Teilnehmenden wünschten sich Literaturhinweise von Frau Prof. Sälzer, die hier so weit möglich mit Links zu den Volltexten zur Verfügung gestellt werden:

Delgado, P., Vargas, C., Ackerman, R., Salmerón, L. (2018). Don’t throw away your printed books: A meta-analysis on the effects of reading media on reading comprehension. Educational Research Review 25, 23 – 28
Link: https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1747938X18300101

Furenes, M. I., Kucirkova, N., Bus, A. (2021). A Comparison of Children’s Reading on Paper Versus Screen: A Meta-Analysis. Review of Educational Research (not yet published)

Mergele, L., Raith, J., Zierow, L. (2020). Gleicht Schulbildung soziale Unterschiede aus? Wirtschaftsdienst 100 (12), 932 – 936
Link: https://link.springer.com/content/pdf/10.1007/s10273-020-2800-6.pdf

Zehner, F., Goldhammer, F., Lubaway, E., Sälzer, C. (2018). Unattended consequences: how text responses alter alongside PISA’s mode change from 2012 to 2015. Education Inquiry 10/1, 34 – 55
Link: https://www.tandfonline.com/doi/full/10.1080/20004508.2018.1518080

Zehner, F., Goldhammer, F., Sälzer, C. (2018). Automatically analyzing text responses for exploring gender-specific cognitions in PISA reading. Large-scale Assessments in Education 6,7
Link: https://largescaleassessmentsineducation.springeropen.com/articles/10.1186/s40536-018-0060-3

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.