Navigation überspringen
Strukturen für eine abgestimmte Bildungslandschaft vor Ort

Landesprogramm Bildungsregionen: Veranstaltungen

Im Landesprogramm Bildungsregionen finden regelmäßig Netzwerktreffen und themenbezogene Fachveranstaltungen statt. Die Beratungsstelle hat dafür verschiedene Veranstaltungsformate entwickelt. Diese richten sich an unterschiedliche Zielgruppen, sind passgenau auf deren Bedarfe abgestimmt und ergänzen einander. Die Veranstaltungen verbinden fachliche Impulse zu aktuellen wissenschaftlichen Erkenntissen mit praxisnahen Einblicken in die Arbeit vor Ort. Sie unterstützen die überregionale Zusammenarbeit der Bildungsregionen und bieten darüber hinaus die Möglichkeit, Kontakte zu interessanten Akteurinnen und Akteuren im Kontext regionaler Bildungslandschaften zu knüpfen.



Bild: Shutterstock



Seit Pandemiebeginn finden die verschiedenen Veranstaltungsformate digital statt. Der themenbezogene Austausch im virtuellen Raum fördert den Aufbau resilienter Netzwerke. 

Folgende digitale Themenvormittage wurden 2021 angeboten:

27. Oktober 2021: Bildung für nachhaltige Entwicklung (pdf)

22. Juli 2021: Bildungsregionen im Zeitalter der digitalen Transformation (pdf)

26. Juli 2021: Bewältigung der Pandemiefolgen (pdf)

09. Juni 2021: Bildungsgerechtigkeit und Teilhabechancen in und nach der Pandemie (pdf)

Abbildung verschiedener Hände, die übereinandergelegt sind
Kontakt

Dr. Susanne Zeller
0711 6642 -4105
E-Mail

Eveline Fleischer
0711 6642 -4104
E-Mail

Maike Kleine-Katthöfer
0711 6642 -4103
E-Mail

Frank Pfänder
0711 6642 -4101
E-Mail

Unsere Veranstaltungsformate im Überblick

Virtuelle Veranstaltungen

Seit Pandemiebeginn bietet die Beratungsstelle verschiedene virtuelle Veranstaltungsformate an. Diese alternative Formaten ermöglichen persönliche Begegnungen mit dem Ziel bestehende Netzwerkstruktururen weiter zu pflegen und fachlichen Austausch fortzuführen.

Regelmäßig stattfindende digitale Cafés unterstützen einen informellen und unkomplizierten Austauch programmbeteiligter Personen. Zusätzlich bieten virtuelle Thementreffen einen struktierten Rahmen, sich anlassbezogen über ein aktuelles Thema auszutauschen und dabei kurze Kommunikationswege zu nutzen.

Treffen der Bildungsbüros

Die regelmäßig stattfindenden Treffen der Regionalen Bildungsbüros unterstützen den programminternen kollegialen Fach- und Erfahrungsaustausch und die überregionale Zusammenarbeit. Von dem landesweiten Wissensnetzwerk profitieren alle Bildungsregionen. Im Rahmen der Treffen haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, Beispiele aus ihrer Praxis vorzustellen, Projektideen und konzeptionelle Überlegungen mit der Gruppe zu teilen und sich über aktuelle Entwicklungen und Fragestellungen auszutauschen.

Fachtagungen

Die Fachtagungen sprechen ein breit gefächertes Publikum aus Verwaltung, Wissenschaft und Praxis an und geben der interessierten Öffentlichkeit Einblicke in die aktuelle Arbeit der Bildungsregionen. Sie nehmen dabei einzelne thematische Schwerpunktbereiche besonders in den Blick und ermöglichen einen breit angelegten Dialog mit landes- und bundesweit agierenden Akteurinnen und Akteuren.

Themenwerkstatt

Das Format der Themenwerkstätten ermöglicht es den Bildungsbüros, über den punktuellen Fachaustausch hinaus in einer kleineren Gruppe intensiver und über einen längeren Zeitraum an gemeinsamen Fragestellungen zu arbeiten. Das Format ist theoriebasiert und zugleich praxisorientiert angelegt und beinhaltet neben fachlichen Inputs vor allem gemeinsame Arbeits- und Austauschphasen. Die Themenwerkstätten vertiefen die überregionale Zusammenarbeit und unterstützen den Transfer regional erprobter Konzepte und Ansätze auf den eigenen Arbeitskontext.

 

Unsere Webseite verwendet nur Cookies, die technisch notwendig sind und keine Informationen an Dritte weitergeben. Für diese Cookies ist keine Einwilligung erforderlich.
Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.